Digital Health Care – Ärzteveranstaltung

 

MÜRZZUSCHLAG. Im Mürztal gehen Ärzte und Sozialversicherungsträger einen neuen Weg in dem der Dialog zwischen beiden eine wichtige Rolle spielt.

 

Dies zeigte sich bei der Auftaktveranstaltung am 15. Dezember 2016 zum Thema Digital Health Care, deren Ziel es war ein gemeinsames Verständnis zwischen Projektinitiatoren und Ärzten zu der neuen Gesundheitsinitiative im Mürztal zu fördern.

 

Gut 25 Ärztinnen und Ärzte aus dem Mürztal, Primar Dr. Erich Schaflinger, Univ. Prof. DI Dr. Werner Leodolter, Leiter des Informations- und Prozessmanagements der KAGES, und Vertreter der AIT (Austrian Institute of Technology) folgten der Einladung der Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB) und dem Bezirksärztevertreter MR Dr. Günther Hirschberger zur Veranstaltung.

 

VAEB Vertreter: CHA Dr. Peter Grabner und Direktor Werner Bogendorfer stellten die beiden Projekte Gesundheitsdialog Diabetes und Gesundheitsdialog Bluthochdruck den Anwesenden vor. Bei beiden sehr innovativen Projektvorhaben soll die Wirksamkeit einer telemedizinischen Betreuung von chronisch kranken Patienten mit den Indikationen Bluthochruck und Diabetes mellitus überprüft werden.

 

Das Projekt finanziert sich überwiegend über Mittel des Gesundheitsfonds Steiermark und der Sozialversicherung. Die Betreuung basiert auf einem bereits erprobten Telemonitoring-System, das von der VAEB und dem Austrian Institute of Technology (AIT) entwickelt wurde. Projektstart ist mit Jänner 2017 geplant und die Dauer ist derzeit mit zwei Jahren angenommen. Als nächster Schritt ist eine Folgeveranstaltung im Jänner geplant.

 

Im Anschluss fand bei einem von der Gesundheitseinrichtung Breitenstein ausgerichteten weihnachtlichen Buffet ein reger Austausch über die neuen Möglichkeiten der Patientenbetreuung statt.